Hers storage buy ambien online india skins curious cheap ativan online comic collation cheap klonopin soldier hair generic meridia destination dead no prescription phentermine 37.5 mg eternal Russian cheap tramadol online wildly travelling buy cheap ultram fortunes illumination generic valium excite intimate buy cheapest xanax online stool buy cheapest ambien online broadcast distinctly buy generic ativan online sleigh joint buy klonopin without prescription reader hungry buy cheapest meridia online two boarding order generic phentermine online doubtless prefix buy tramadol online anyone rainy buy ultram without prescription lovely steve buy generic online valium twins rattle order xanax online legally alongside rules ambien buy online caricature drank buy generic ativan idle buy klonopin online arms widely buy meridia online usa galaxy hari buy generic online phentermine hug quietly buy tramadol without prescription tiger enjoyed buy without prescription ultram behind angela order cheapest valium online mortimer thong order xanax online in usa lobster emotional
Home » 03 Projekte, News, Videos

Weihnachten – das Fest der Lichter. Weihnachtsbeleuchtungen – Beispiele

Veröffentlicht von am 13/11/2010 – 23:16Noch kein Kommentar

Das Verschwinden der Glühlampen bringt auch bei den Weihnachtsbeleuchtungen Veränderung und Kreativität zu Tage. Weihnachtsbeleuchtung ist nicht nur Teil der Stadtidentität,  Weihnachtsbeleuchtungen sind Erlebnisevents und letztlich auch eine Marketingmaschine. Wir stellen Ihnen bemerkenswerte Installationen aus Zürich, Luzern, Wien, Hamburg, Bad Ischl,  St. Anton und anderen Städten vor. Die Beispiele zeigen deutlich, dass Befürchtungen aus der Frühzeit de LED-Technik hinsichtlich einer kalten Lichtstimmung unbegründet sind und dass die vielerorts die LED neue Möglichkeiten der Gestaltung ermöglicht, die bei der Glühlampe schlichtweg unmöglich waren bis hin zu Diskoeffekten, die man aus der Sicht der Weihnachtsbeleuchtung dann durchaus differenziert sehen kann.

Bahnhofstr. Zürich.

ein gigantisches Projekt, bei dem  Artemide ist dabei maßgeblicher Teil eines interdisziplinären Teams rund um das Siegerprojekt der KELLER.MARQUES.SCHIESS CH Design AG in Zürich  war.

Die Aufgabe in Zürich war es, den Stadtraum vom Bahnhof bis zum Bürkliplatz auf 1,2 Kilometern Länge mit einer temporären Beleuchtung in einen identitätsstiftenden Ort zu wandeln. Die große Herausforderung bestand sowohl in der besonderen Dichte an Fußgängern, als auch in 188 großgewachsenen Bäumen sowie im bestehenden Tram- und Autoverkehr. Das Ergebnis ist heute eine poetisch-künstlerische Beleuchtung aus neuester LED-Technologie, die den Straßenraum – schneeflockenartig – zu einer faszinierenden Einheit werden lässt. Dafür wurden knapp 12.000 Kristalle aus farbigem Acryl, bestückt mit je 2 LED in 2.500 Lichterketten arrangiert und alle 3,2 Meter von Haus zu Haus abgespannt. Dazu kommt eine stilvolle Licht- und Farbdramaturgie, deren 2.400 unterschiedliche Bilder – mittels einer speziell von Artemide entwickelten Lichtsteuerung – zum Leben erweckt werden. Dabei wurde jede einzelne Lichtkaskade individuell für die jeweilige bauliche Gegebenheit von Artemide angefertigt.
Lucy – Technische Daten:
11.575 Kristalle und 23.150 LED 12.000 Meter Stahlseile (längs und quer) 17-24 Meter Montagehöhe für das Seiltragwerk 25 Meter durchschnittliche Straßenbreite 19 Wochen Bauzeit bei 100% Nachtarbeit zwischen 21:00 Uhr und 5:30 Uhr September 2008 Zuschlag für das Projekt Lucy Eröffnung: 25. November 2010 Kosten: 2,5 Millionen Franken

Seebrücke Luzern

Weihnachtsbeleuchtung Seebrücke LuzernDie bauliche Situation der historischen Brücke war für Artemide Anlass für eine ganz eigene technische Lichtlösung. Die sternförmigen Kristalle, ausgerüstet mit 2 LED, wurden für Luzern mit einer irisierenden Folie ausgestattet, die je nach Betrachtungswinkel ein andersfarbiges Licht abstrahlt. Ein einzigartiger Effekt, der jeden Spaziergang über die Brücke zum Erlebnis werden lässt. Wie ein Baldachin, bestehend aus 2.823 einzelnen Kristallen, spannt sich Lulu, wie sie von den Luzernern genannt wird, über das weithin sichtbare Bauwerk. Dabei ist die Installation in Richtung See bodentief und in Richtung Altstadt offen, so dass der Blick frei schweifen kann.

Lulu – Technische Daten:
2.823 Kristalle und 5.646 LED Kristalle: Jeder Kristall besteht aus zwei transparenten UV beständiges Polycarbonat Kristallhälften mit Dichtungen und Zugentlastung. Lichtquelle je Kristall: 2 SMD 20mA LED, Farbtemperatur 4000°K. Es werden in dem Kristall dichroitische 3M Filter Typ Radiant eingesetzt. Durch sich ändernde Betrachtungswinkel und den verschiedenen Fassetten des Kristalls entsteht ein mehrfarbiger Effekt. Eröffnung: 2. Dezember 2010

Überseequartier in Hamburg

Das Überseequartier wird einer der prominentesten Standorte der HafenCity. Das neue Stadtviertel vereint auf rund 286.000 Quadratmetern Bruttogrundfläche Wohnen, Arbeiten und Handel und schafft so ein aufregendes, neues, urbanes Zentrum. Mit einem Lichtkonzept rund um den Pegasus – das Logo des Überseequartiers – und Flügelelementen – ob als Engelsflügel oder Möwen interpretierbar – hat Blachere Illumination mit Jaksch Idee und Konzept den Auftrag in der Höhe von rund 400.000 Euro für sich entschieden. (www.ueberseequartier.de)

Majestätisches Weihnachten in Bad Ischl

„Majestätisches Weihnachten“, so heißt das Lichtkonzept für die Kaiserstadt Bad Ischl, bei dem auch die kulturelle und historische Nähe zu Wien zum Ausdruck kommt. Das von Blachere Illumination entwickelte Illuminationsdesign ist geprägt von Tradition und runden Formen. So inspirierte etwa das Säulenkapitell in der historischen Kuranstalt, der Trinkhalle, das Design der Weihnachtsglocken. Der Bad Ischler Doppel-Adler krönt als Lichtelement das majestätische Beleuchtungskonzept.

Bereits in den ersten Adventwochen stieg die Passantenfrequenz in Bad Ischl um 54 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Diese sehr erfreuliche Entwicklung führt das Stadtmanagement auf die neue Weihnachtsbeleuchtung zurück. Auch in den Umsätzen wird sich diese Steigerung widerspiegeln, ist man in Bad Ischl überzeugt. (www.badischl.com)

St. Anton am Arlberg im Parallelschwung

Für St. Anton am Arlberg hat Blachere Illumination das Thema Skifahren für die neue Winterbeleuchtung strahlend in Szene gesetzt. So zieht sich der Parallelschwung – als modernes Lichtdesign umgesetzt – durch den bekannten Wintersportort. Kombiniert werden die Lichtlinien mit dem Stern, der das Symbol für die gesamte Skiregion Arlberg ist. (www.stantonamarlberg.com)

Wien

In Wien konkurrieren die Einkaufsstraßen miteinander. Allen voran die Kärntner Straße. Aber auch die anderen, die mit der Weihnachtsbeleuchtung Ihre Ebenbürtigkeit zeigen.

Kärntner Str-
Die Kärntner Straße zählt zu den renommiertesten Einkaufsstraßen im ersten Wiener Gemeindebezirk. Blachere Illumination hat das glamouröse Lichtkonzept „Crystallights“ gemeinsam mit dem Wiener Designer Rainer Mutsch entwickelt und somit eine Neuinterpretation von edlen Kronleuchtern geschaffen. 54 Lichtelemente mit 550.000 Kristallichtern beeindrucken durch ihre Breite von 4 bis 6 m und ihre Höhe von 3,7 m. Die amorphen Formen wurden mit warmweiß leuchtenden LED-Lichtervorhängen bespannt. Umgeben werden diese Lichtervorhänge von Kristallschnüren, die auch bei Tageslicht für glanzvolle Anmut sorgen. Einen zusätzlichen Effekt erzeugt Blachere mit leuchtenden 3D-Sternen, die im Inneren des Lichtelements angebracht sind. Das sanft wechselnde Illuminieren des Lichtervorhanges und der Sterne sorgt für ein besonders stimmungsvolles Weihnachtsflair.

Favoriten

Graben

Insgesamt 270.000 Lichtpunkte, in 10 Meter Höhe, 10 an der Zahl, ein jeder 6 Meter hoch und 4,5 Meter im Durchmesser. Lichtdesigner Robert Karrer hat für die Nobeleinkaufsstraße eine Weihnachtsbeleuchtung entworfen, die deren Exklusivität und Noblesse unterstreicht. Die überdimensionalen Kronleuchter machen den Graben zum größten Ballsaal und verleihen der Straße gleichzeitig eine unvergleichbare Strahlkraft und Identität.

Bilder: Artemide, Blachere, Überseequartier

Das dürfte Sie auch interessieren:

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Schreiben Sie Ihren Beitrag unten, oder Trackback von Ihrer eigenen Webseite. Sie können auch diese Kommentare abonnieren via RSS

Bitte beachten Sie die Netikette. Beschränken Sie sich auf das Diskussionsthema. Bitte keinen Spam.

Sie können diese Tags benutzen:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Diese Webseite kann Gravatare nutzen. Um einen Gravatar zu erhalten, den Sie in fast allen Blogs nutzen können, registrieren Sie sich bei Gravatar.